Frankfurt Dresden Dance Company - Jacopo Godani

Frankfurt Dresden Dance Company ::Zu Gast aus Tel Aviv

Frankfurter Rundschau
5. November 2019
Lebendigkeit und ihre Grenzen
Aktuelle Kritik von Marcus Hladek
https://www.fr.de/kultur/theater/lebendigkeit-ihre-grenzen-13193307.html

Zu Gast aus Tel Aviv

Roni Chadash

Gil Kerer

Nitsan Margaliot

Poetisch, vibrierend und virtuos erforschend. In Fortsetzung des erfolgreichen Gastauftritts der L-E-V Company vor zwei Jahren präsentieren Tanztalente und israelische Nachwuchschoreograf*innen mitreißende Inhalte.

Roni Chadash erkundet in ihrer Solo Performance Goofy die Verwandlung ihres Körpers von einem amorphen Zustand hin zu einer kreatürlichen Form, die gemeinhin als „weiblich“ definiert wird.

In Nice To Beat You begegnen sich Gil Kerer und Margarida Maciera als leidenschaftliche, chaotische Gegenüber. In The Child stellt sich Kerer die Frage, wie sein erwachsenes Ich mit seinem inneren Kind in Dialog treten kann.

In Returning unternimmt Nitsan Margaliot mit dem Cellisten Steuart Pincombe eine abstrakte Reise durch Vergangenheit und Gegenwart und erforscht unterschiedliche Dimensionen von Zeit.

In Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen 2019