Frankfurt Dresden Dance Company - Jacopo Godani

Frankfurt Dresden Dance Company ::Neufassung Extinction of a minor species

Im Juni präsentiert die Dresden Frankfurt Dance Company die Neufassung von Jacopo Godanis Choreografie Extinction of a minor species im Bockenheimer Depot in Frankfurt am Main.

Extinction of a Minor Species
zeigt, wie wenig es braucht, um einen Körper zu verwandeln: eine gemalte Linie, eine Gebärde, eine Prothese oder einen Klang. Höllen-Kreaturen und Cyborg-Faune lauern auf der Bühne, gottähnliche Wesen flüstern in unbekannten Zungen. Doch egal wie ausgeprägt der Wunsch ist, es gelingt nicht, die eigene wahre Natur zu verbergen.

Extinction of a Minor Species regt an, über das eigene Ich zu reflektieren. Jacopo Godanis künstlerisches Konzept der versteckten Anspielungen überlässt dem Publikum die Deutung. Im Verschmelzen klassischer Formen mit extremer Ästhetik versteht sich Extinction of a Minor Species als Appell, Schönheit in Bezug auf Wertvorstellungen infrage zu stellen, Raum für andere Schönheitsdefinitionen zu schaffen und diesbezüglich gesellschaftliche Konzepte neu zu überdenken.

Am 13. Juni findet um 19 Uhr ein Einführungsgespräch mit Luisa Sancho Escanero (Künstlerische Koordinatorin/Referentin des Künstlerischen Direktors) im Foyer des Bockenheimer Depots statt.


Extinction of a minor species

Choreografie von Jacopo Godani

NEUFASSUNG
Choreografie, Licht, Bühne, Kostümdesign, Musikalisches Konzept, Struktur & Dramaturgie, Konzept Videoprojektion Jacopo Godani
Musik 
48nord, live gespielt von Kubus Quartett 
Rodion Shchedrin, Basso Ostinato für Klavier, Musikverlag Hans Sikorski, Hamburg, Live performed von Hermann Kretzschmar (Ensemble Modern)
Improvisationen am Klavier von Hermann Kretzschmar (Ensemble Modern)
3D-Animation/Illustrationen Amir Andikfar, Jonas Lauströer

In Kooperation mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und Ensemble Modern