Frankfurt Dresden Dance Company - Jacopo Godani

Frankfurt Dresden Dance Company ::Annika Glose

Annika Glose

Kaufmännische Direktorin

Annika Glose wurde 1978 in Detmold geboren. Ihr Musikstudium und ihren Master of Arts in Kulturmanagement absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.

Annika Glose begann ihre berufliche Laufbahn 2003 am Staatstheater Darmstadt und setzte diese 2004 als Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros der Hofer Symphoniker fort, bevor sie 2006 alleinige Geschäftsführerin der Jungen Deutschen Philharmonie wurde. Hier führte sie die innovative Programmplanung des Orchesters mit einem Schwerpunkt auf zeitgenössischem Repertoire fort, vergab zahlreiche Auftragswerke, etablierte die Junge Deutsche Philharmonie als Zukunftsorchester und stärkte den demokratisch organisierten Klangkörper in seiner Struktur und Finanzierung. Ihr gelang es, hochkarätige Musiker*innen für eine Zusammenarbeit mit dem Orchester zu gewinnen, unter anderem George Benjamin, Kent Nagano oder auch Janine Jansen. Im Rahmen des von ihr initiierten partizipativen Visions-Prozess entstand u.a. das genreübergreifende Festival „Freispiel“ mit neuartigen Konzertformaten und einem umfassenden Vermittlungsansatz, das bis heute erfolgreich besteht.

Seit 2015 war Annika Glose bei der Polytechnischen Gesellschaft tätig und profilierte diese durch neue Programmideen, innovative Veranstaltungsformate sowie eine Neuausrichtung der Kommunikation. Unter anderem kuratierte sie die wissenschaftliche Vortragsreihe „Zukunft entdecken“ mit Gästen wie Richard David Precht, Mojib Latif und Christiane Nüsslein-Vollhard.

Im Oktober 2019 wurde Annika Glose als erfahrene Kulturmanagerin zur Kaufmännischen Direktorin der Dresden Frankfurt Dance Company berufen. Gemeinsam mit dem Künstlerischen Direktor Jacopo Godani bildet sie das Leitungsteam der Company.

Seit Beginn ihrer Laufbahn ist es ein zentrales Anliegen für Annika Glose, möglichst vielen Menschen Zugang zu ästhetischer Bildung zu ermöglichen. So moderierte sie Kinderkonzerte, begleitete als Geschäftsführerin der Jungen Deutschen Philharmonie viele Studierende auf ihrem Karriereweg und entwickelte in ihrer aktuellen Position als Kaufmännische Direktorin der Dresden Frankfurt Dance Company ein umfangreiches Education-Programm für unterschiedliche Zielgruppen in analoger und digitaler Form.