Frankfurt Dresden Dance Company - Jacopo Godani

Frankfurt Dresden Dance Company ::With these hands

Bei With these hands bestimmt Improvisation das Gesamtkonzept: Jeden Abend entsteht ein neuer Dialog zwischen Musik und Tanz. Die Musiker*innen des Ensemble Modern sowie die Tänzer*innen der Dresden Frankfurt Dance Company spielen sich die Impulse zu, entwickeln Geräusche und Bewegungen, die vom norwegischen Jazzmusiker und Live-Elektroniker Jan Bang aufgenommen, verarbeitet, verändert und wieder in das Geschehen eingebracht werden. So entsteht ein sich langsam verändernder Strom aus Bewegung und Musik, in dem Klang und Tanz untrennbar verwoben sind. Für diese Produktion verwandelt Jacopo Godani die Tänzer*innen mit Hilfe von überdimensionalen Kopfskulpturen zu epischen Titanen und mythologischen, fremden Wesen und schafft so eine Welt in ihrer ganz eigenen Ästhetik.

In den letzten Jahren hat die Dresden Frankfurt Dance Company bereits mehrfach mit dem Ensemble Modern kooperiert. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wird nun fortgesetzt und mit der Kollaboration des norwegischen Jazzmusikers und Live-Elektronikers Jan Bang um eine neue Dimension erweitert.

Das Ensemble Modern zählt zu den führenden Ensembles für zeitgenössische Musik. Es vereint rund 20 Solistinnen und Solisten, deren Herkunft den kulturellen Hintergrund der Formation bildet.

Jan Bang ist norwegischer Musiker und Plattenproduzent. Er ist die Art von musikalischem Innovator und Brückenbauer, dem es immer wieder gelingt, progressives Denken mit der Anziehungskraft durch das Populäre in Einklang zu bringen.

With these hands

Konzept und Choreografie Jacopo Godani
Musik Jan Bang / Ensemble Modern

Konzept und Choreografie Jacopo Godani
Musik Jan Bang (Live-Elektronik), Ensemble Modern (Dietmar Wiesner - Flöte, Saar Berger - Horn, Sava Stoianov - Trompete, Jagdish Mistry - Violine, Eva Böcker - Violoncello, Norbert Ommer - Klangregie)
Bühne/Kostüm/Licht Jacopo Godani


Die Aufführungen vom 28. - 30. Mai 2021 finden im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele statt.