Frankfurt Dresden Dance Company - Jacopo Godani

Frankfurt Dresden Dance Company ::L-E-V COMPANY - SARA & KILLER PIG

SARA
ist wie eine Perle in einem Schatz. Schatzkisten strömen den modrigen Duft des Vergangenen aus und machen zugleich Lust auf Neuland. Beim kompletten Öffnen der Kiste verblasst ihre geheimnisvolle Aura. Die weiße Perle, durchscheinend, mit verschwimmende Farben aber bleibt eine Perle. Sara ist alles zugleich: minimalistisch, zärtlich, gefühlvoll und sensibel, hard core und altmodisch. Die Inszenierung changiert zwischen Zurückhaltung und der Ausnutzung des minimal und maximal Möglichen. Sie erlaubt keine Distanz und keine Herzensnähe. Sie kommt von weit her und geht in die Welt wie eine Wolke, die sich im Liebesdunst verliert.

Killer pig  
Es ist, als ob die Ursprünge des Schöpfungsmythos der L-E-V beschrieben werden und durch die Inszenierung zugleich jener Ort ins Blickfeld rückt, an dem die meisten aktuellen Themen der Tanzformation ihren Ausgang nehmen. Ein Ort minimalistischen Ausdrucks, intensiver Ehrlichkeit und kompromissloser Körperlichkeit. Auch in dieser Arbeit wird die Kollage des Musikers Ori Lichtik als Teil des Tanzes integriert. Die zarte Seele, so kommt es einem vor, steht am Rande des Zusammenbruchs und als einziger Ausweg bleibt ihr nur, das meist Geliebte umzubringen und selbst zu sterben. 

Creators Sharon Eyal & Gai Behar 
Musik/Soundartist Ori Lichtik 
Licht Avi Yona Bueno (Bambi) 
Kostüme Odelia Arnold (In Zusammenarbeit mit Rebecca Hytting, Gon Biran, Sharon Eyal und Gai Behar) 
Länge Killer pig 45 Min. /SARA 13 Min. 
Premiere Killer pig 2014/SARA 2009, Tel Aviv, Israel 

Die Dresden Frankfurt Dance Company eröffnet die Spielzeit 2017/2018 in Frankfurt am Main und die Jüdischen Kulturwochen 2017 mit einem Gastspiel der renommierten L-E-V Company aus Tel Aviv (Künstlerische Leitung Sharon Eyal und Gai Behar) am 15. und 16. Oktober mit den Stücken Sara und Killer pig im Bockenheimer Depot. Das Gastspiel ist eine Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main und findet im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen 2017 statt.

 

 

L-E-V Company - SARA & Killer pig

Choreografien von Sharon Eyal & Gai Behar 

Creators Sharon Eyal & Gai Behar
Musik/Soundartist Ori Lichtik

Die Dresden Frankfurt Dance Company eröffnet die Spielzeit 2017/2018 in Frankfurt am Main und die Jüdischen Kulturwochen 2017 mit einem Gastspiel der renommierten L-E-V Company aus Tel Aviv (Künstlerische Leitung Sharon Eyal und Gai Behar) am 15. und 16. Oktober mit den Stücken Sara und Killer pig im Bockenheimer Depot. Das Gastspiel ist eine Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main und findet im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen 2017 statt.