Frankfurt Dresden Dance Company - Jacopo Godani

Frankfurt Dresden Dance Company ::Echoes from a restless soul

Echoes from a restless soul wurde zu Le Gibet und Ondine aus dem Triptychon Gaspard de la Nuit choreografiert, einer Komposition für Klavier von Maurice Ravel aus dem Jahr 1908. Grundlage dieses bedeutenden Werks ist die gleichnamige, ältere französische Kurzprosa-Dichtung von Aloysius Bertrand. In Aufbietung ungeheurer Virtuosität und unter Verwendung einer innovativen Klaviertechnik im Rahmen der klassischen Form erweckt Ravel Bertrands Dichtung zum Leben. Die choreografischen Elemente in Echoes from a restless soul fügen sich zu einem gemeinsamen Strang und vermischen sich in einer Raum und Zeit transzendierenden Atmosphäre. Innerhalb dieser unheimlichen Jenseitigkeit bieten Godani und die Company eine Folge von Pas de deux und Quartetten, die eine Landschaft künstlerischer Virtuosität umschreiben. So präsentieren sich zahllose diffizile Kombinationen einer formalen Beziehung ‒ des Pas de deux. Godani wertet Bewegungsabläufe durch den Spitzenschuh auf und kreiert zugleich bemerkenswerte Freiheit innerhalb bestimmter ästhetischer Parameter ‒ denen eines eher klassischen Zugangs. Ravels Partitur wird live auf der Bühne umgesetzt von Ruslan Bezbrozh, Korrepetitor der Company und renommierter Konzertpianist.    

Echoes from a restless soul

Choreografie Jacopo Godani

ChoreografieLicht, Bühne, Kostüme Jacopo Godani
Musik Maurice RavelOndine & Le Gibet aus Gaspard de la Nuit
live gespielt von Ruslan Bezbrozh
Dauer 15 Minuten / 4 Tänzer
Uraufführung 16. November 2016, Dresden Frankfurt Dance Company, Frankfurt / Bockenheimer Depot